Dell will Verpackungsmaterial deutlich reduzieren

Dienstag, 16. Dezember 2008 09:10
Dell

ROUND ROCK - Der US-Computerhersteller Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) will in den nächsten vier Jahren das Verpackungsmaterial rund um seine Geräte um 20 Mio. Pfund reduzieren.

Damit will Dell stärker Umweltaspekten Rechnung tragen. Zugleich werden damit auch Kosteneinsparungen von 8,1 Mio. Dollar über die nächsten vier Jahre einhergehen, heißt es. So soll das Desktop- und Laptop-Verpackungsmaterial um zehn Prozent sinken, wobei der Anteil der recyclebaren Kartonagen auf 40 Prozent steigen soll. Im Jahr 2012 soll der Anteil der recyclebaren Komponenten dann auf 75 Prozent steigen.

Durch weniger Verpackungsmaterial soll auch die Größe der Pakete insgesamt sinken, womit ebenfalls der Schadstoffausstoß gesenkt werden soll. Ob durch die Umstellung auch die Versandkosten für die Kunden sinken werden, wurde zunächst nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...