Dell will nicht in den Smartphone-Markt zurück

Smartphone- und Tablet-Markt

Montag, 16. September 2013 11:19
Dell

ROUND ROCK (IT-Times) - Nachdem Dell-Aktionäre dem Buyout-Angebot von Firmengründer Michael Dell und der Private Equity Gesellschaft Silver Lake zugestimmt haben, hat sich Michael Dell zur weiteren Unternehmensstrategie geäußert.

Im Interview mit CNBC äußerte sich Michael Dell dahingehend, dass ein neues Kapital durch die Privatisierung aufgeschlagen werden soll. Dies gelte sowohl für Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) als auch für Dell-Kunden. Insgesamt will sich Dell auf fünf Kernbereiche konzentrieren. Zum einen will Dell das Hardware- und Softwareangebot im Firmenkundenbereich ausbauen. Zum anderen sollen auch die Vertriebskapazitäten erweitert werden. Zudem will Dell verstärkt Schwellenmärkte ins Visier nehmen. Insgesamt soll die Einkaufserfahrung für die Kunden verbessert werden. Daneben will Dell bessere PCs und Tablets bauen.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...