Dell: Vertrag für Fertigungsanlage in Indien fixiert

Freitag, 15. September 2006 00:00

ROUND ROCK - Der US-Computerhersteller Dell (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) hat am Vortag mit dem Parlament von Tamil Nadu einen Kontrakt über eine Errichtung einer Fertigungsfabrik im Süden Indiens unterzeichnet, um so Kunden in dem schnell wachsenden Computer-Markt besser betreuen zu können. Die neue 50 Acker große Anlage soll nahe der Provinz-Hauptstadt Chennai, vormals bekannt unter dem Namen Madras entstehen.

Dell geht davon aus, die Produktion in der indischen Fabrik Anfang 2007 aufnehmen zu können. Die Anlage soll sich zunächst auf die Produktion für Desktop-Computer konzentrieren. Dieses Geschäft zeichnet derzeit für 70 Prozent von Dells derzeitigem Indiengeschäft verantwortlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...