Dell: Umsatz und Gewinne wachsen zweistellig - Gewinnmargen enttäuschen

Freitag, 20. August 2010 08:44
Dell_Campus.gif

ROUND ROCK (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) konnte im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2011 seine Umsätze und Gewinn kräftig steigern, gleichzeitig blieben aber die Gewinnmargen hinter den Erwartungen zurück.

Für das vergangene Juliquartal meldet Dell einen Umsatzanstieg um 22 Prozent auf 15,5 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei um 16 Prozent auf 545 Mio. US-Dollar oder 28 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 472 Mio. Dollar oder 24 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Dell im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 32 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit einem Plus von 30 US-Cent je Aktie, bei Einnahmen von 15,2 Mrd. Dollar gerechnet hatten.

Allerdings machten Dell im jüngsten Quartal höhere Komponentenkosten zu schaffen. Nicht zuletzt durch hohe Speicher- und LCD-Display-Preise schrumpfte die Bruttogewinnmarge im jüngsten Quartal von 18,7 Prozent im Vorjahr auf 16,6 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...