Dell streicht Stellen in Irland und verlagert Produktion nach Polen

Donnerstag, 8. Januar 2009 14:49
Dell

ROUND ROCK - Der US-Computerhersteller Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) greift zu weiteren Sparmaßnahmen. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen rund 1.900 Stellen in Irland wegfallen, wobei die Produktion nach Polen verlagert werden soll. In Irland beschäftigte Dell zuletzt rund 4.300 Mitarbeiter.

Der Stellenabbau in Irland soll im April 2009 beginnen und bis zum Januar 2010 andauern, heißt es. In diesem Zusammenhang will Dell seine gesamte irische Laptop- und Desktop-Produktion von Irland nach Polen verlagern. Hier sind die Lohn- und Standortkosten deutlich günstiger und betragen nur etwa ein Drittel der Kosten in Irland. Durch den Wechsel nach Polen will Dell auch gleich auf andere Zulieferer setzen.

Mit diesem Schritt will Dell wettbewerbsfähiger werden, ein Schritt, der auch Kunden zu Gute kommen soll, erklärt Dell Vice President Sean Corkery. Die verbleibenden 1.100 Mitarbeiter an Dells irischem Standort in Limerick sollen weiterhin die Fertigung in Europa koordinieren, sowie neue Produkte erforschen und entwickeln.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...