Dell steigt in den japanischen Farblaserdrucker-Markt ein

Dienstag, 18. Juli 2006 00:00

TOKIO - Der weltgrößte PC-Hersteller Dell (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) will künftig Farblaserdrucker in Japan verkaufen und die lokale Konkurrenz mit Kampfpreisen unterbieten, wie ein Dell-Sprecher bestätigt. Demnach sollen die Dell-Laserdrucker zum halben Preis der Konkurrenzprodukte angeboten werden, wie es heißt.

Dell ist bereits mit Schwarz/Weiß Laserdruckern seit dem Jahr 2004 im Land der aufgehenden Sonne präsent. Mit seinen neuen Modellen, die das Unternehmen zu 89.900 Yen (780 US-Dollar bzw. 622 Euro) anbietet, will Dell nunmehr weitere Marktanteile gewinnen. Dell-Sprecher Makoto Kure verwies darauf, dass Dells neuer Farblaserdrucker 17 Seiten pro Minute ausdrucken könne und nur die Hälfte des Listenpreises der Konkurrenzmarken kosten würde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...