Dell sieht weiterhin schwache Nachfrage

Dienstag, 5. Februar 2002 09:48

Der führende Computerhersteller Dell Computer (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 875403<DLC.FSE>) bestätigt zwar die Gewinnschätzungen der Analysten für das laufende erste Quartal 2002 in Höhe von 17 Cents je Aktie, äußert sich aber zurückhaltend über die weitere Geschäftsentwicklung in diesem Jahr.

Demnach erwartet das Unternehmen kein Anziehen der Preise auf Basis der aktuellen Nachfragesituation. Dennoch will der Computerkonzern seinen Marktanteil vor allem im internationalen Geschäft weiter ausbauen. Dell erwirtschaftet aktuell etwa 55 Prozent des gesamten Umsatzvolumens außerhalb der USA, wobei das Unternehmen international lediglich einen Marktanteil von sechs Prozent hält. So will die Gesellschaft vor allem in drei Bereichen künftig verstärkt wachsen. Im Bereich der Netzwerke, Services und Speicherbausteine will das Unternehmen unter anderem durch Akquisitionen wachsen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...