Dell setzt auf Business Computing

Notebooks

Freitag, 15. März 2013 18:05
Dell

ROUND ROCK (IT-Times) - Da privat viele Nutzer mittlerweile auf Tablets und Smartphones setzen, sieht PC-Hersteller Dell nur einen Ausweg: Man will künftig den Fokus verstärkt auf Business Computing setzen.

Um weniger abhängig von Privatkunden zu werden, will man attraktive Angebote im Bereich von PCs und Servern für Unternehmenskunden schaffen. Das Build-to-Order-Konzept, bei dem sich die Kunden ihr Notebook nach den eigenen Wünschen kreieren und bestellen konnten, soll zurückgeschraubt werden. Künftig soll nach Angaben der Bloomberg Businessweek nur noch ein überschaubares Portfolio an Notebooks erhältlich sein, da sich das einst erfolgreiche Konzept für die US-Amerikaner nicht mehr lohnt.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...