Dell-Rückruf könnte Sony bis zu 430 Mio. Dollar kosten

Dienstag, 22. August 2006 00:00

NEW YORK - Die jüngste Rückrufaktion des weltgrößten PC-Herstellers Dell (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) könnte dem japanischen Zulieferer Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) teuer zu stehen kommen. Dell hatte im Vorfeld bekannt gegeben, insgesamt 4,1 Mio. Lithium-Ionen-Akkus von Sony wegen Brandgefahr zurückrufen zu wollen.

Analysten gehen nunmehr davon aus, dass der Rückruf der Zippo-Akkus, Sony einen dreistelligen Millionenbetrag kosten könnte. Endpoint Technologies Analyst Roger Kay rechnet mit 200 bis 300 Mio. Dollar an Kosten für Sony. Macquarie Analyst David Gibson beziffert den Schaden für Sony auf bis zu 260 Mio. Dollar. Die Nachrichtenagentur Reuters bezieht sich auf einen nicht näher genannten Analysten mit der Summe von 430 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...