Dell meldet Zahlen und setzt auf AMD-Chips

Freitag, 19. Mai 2006 00:00

DALLAS - Der weltgrößte Computerhersteller Dell (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) wird nicht nur auf Intel-Chips vertrauten, sondern bei verschiedenen high-end Servern künftig auch AMD-Chips verbauen. Erste Dell Server mit AMDs Dual-Core Opteron Prozessor sollen demnach erstmals zum Jahresende verfügbar sein.

Gleichzeitig legte Dell seine Zahlen für das vergangene Maiquartal vor. Dabei konnte Dell zwar einen Umsatzanstieg auf 14,2 Mrd. Dollar melden, was einem Zuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, gleichzeitig musste der PC-Hersteller einen Gewinnrückgang auf 762 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie verkraften. Im Vorjahr stand an dieser Stelle noch ein Plus von 934 Mio. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie zu Buche.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Dell die zurückgeschraubten Erwartungen des Marktes erfüllen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 14,2 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 33 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...