Dell kauft deutlich mehr Komponenten aus China

Donnerstag, 20. März 2008 09:25
Dell

BEIJING - Der amerikanische PC-Hersteller Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) will im laufenden Jahr deutlich mehr Komponenten aus China beziehen, als im Vorjahr. Demnach will Dell im laufenden Jahr Komponenten im Wert von 23 Mrd. US-Dollar in China kaufen - 28 Prozent mehr als im Vorjahr.

Damit will Dell von den gesunkenen Preisen für PC-Komponenten profitieren und seine Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessern. Insgesamt werde Dell damit Computerausrüstung im Wert von 70 Mrd. Dollar auf 3-Jahressicht aus China beziehen, bestätigt Dell-Manager Michael Dell.

Der Dell-Gründer hält sich derzeit in China auf, um das Bestehen der zehnjährigen Geschäftstätigkeit des Unternehmens im Reich der Mitte zu feiern. Nach Dell-Angaben wuchs das China-Geschäft im vierten Quartal 2007 um 54 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...