Dell kann Nettogewinn mehr als verdoppeln - Gewinnerwartungen übertroffen

Freitag, 19. November 2010 09:12
Dell_Campus.gif

ROUND ROCK (IT-Times) - Der texanische Computerhersteller Dell hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2011 seinen Nettogewinn verdoppeln können, nachdem das Unternehmen mehr Hardware-Produkte verkaufen konnte.

Der Dell-Umsatz (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) kletterte im jüngsten Quartal um 19 Prozent auf 15,4 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn verdoppelte sich dabei zunächst auf 822 Mio. US-Dollar oder 42 US-Cent je Aktie. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Dell 45 US-Cent je Aktie und übertraf damit die Markterwartungen der Analysten deutlich.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 15,8 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 42 US-Cent je Aktie gerechnet. Im operativen Geschäft konnte Dell einen positiven Cashflow in Höhe von 913 Mio. Dollar generieren und das Quartal mit Barreserven von 14 Mrd. Dollar abschließen.

Im Bereich Large Enterprise summierten sich die Erlöse auf 4,3 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Einheit erwirtschaftete dabei einen operativen Gewinn von 400 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...