Dell: In Asien keine Stellenkürzung!

Dienstag, 8. Mai 2001 12:41

Dell Computer Corp. (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 875403<DLC.FSE>): Dell Computer, der weltweit umsatzstärkste Verkäufer von PCs, hat am Dienstag erklärt keine Beschäftigten in der Region Asien entlassen zu wollen. Damit reagiert das Unternehmen auf prognostizierte Nachfragesteigerung Anfang des nächsten Jahres. Michael Dell, Chairman , Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens sieht in der Region Asien weiterhin Wachstumstendenzen, Investitionsbedarf und Entwicklungspotential. Das Wachstum des Unternehmens auf dem asiatischen Markt wird signifikant höher liegen als das Wachstum des Marktes selbst.

Die Ankündigung des Geschäftführers von Dell, kommt nur einen Tag nach der Veröffentlichung von weiteren Stellenreduzierungen im Hauptsitz des Unternehmens Round Rock/Texas. Mehr als 4.000 Stellen sind dort von den Umstrukturierungen betroffen. Dies entspricht 10 Prozent der gesamten Bevölkerung. Die Preissenkungen im Bereich der Computerindustrie zwingen Dell seine Produktionskosten zu senken. In Asien besitzt das Unternehmen Produktionsstätten in Malaysia und China.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...