Dell enttäuscht mit Gewinnzahlen

Freitag, 29. Februar 2008 09:00
Dell

ROUND ROCK - Der US-Computerhersteller Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) verfehlt mit den vorgelegten Zahlen für das vergangene vierte Fiskalquartal 2008 die Gewinnerwartungen der Analysten. Nachbörslich präsentieren sich Dell-Papiere daraufhin leichter.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2008 meldet Dell zwar einen Umsatzanstieg auf 15,99 Mrd. US-Dollar, was einem Zuwachs von 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, allerdings musste der PC-Hersteller dabei allerdings einen Gewinnrückgang hinnehmen. So schrumpfte der Gewinn zunächst um 6,4 Prozent auf 679 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie.

Ausgenommen einmaliger Sonderfaktoren konnte Dell im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 34 US-Cent je Aktie realisieren und blieb damit hinter den Markterwartungen zurück. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 16,27 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 36 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Amerikas zweitgrößter PC-Hersteller will durch Kostensenkungen und durch die Expansion in den Einzelhandel die Wende beim Gewinnwachstum schaffen. So kündigte Dell weitere Einsparmaßnahmen an, nachdem das Unternehmen im Vorjahr bereits 3.200 Stellen abgebaut hatte, um seine Gewinne zu heben. Zudem hofft Dell auf das Wachstum in den Schwellenmärkten, nachdem sich in den USA eine merkliche Konjunkturabkühlung abzeichnet.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...