Dell enttäuscht mit Gewinneinbruch

Freitag, 18. August 2006 00:00

ROUND ROCK - Der weltgrößte PC-Hersteller Dell (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) muss für das vergangene zweite Fiskalquartal 2007 einen Gewinneinbruch von 51 Prozent verkraften. Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, dass die US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC eine Untersuchung gegenüber dem Unternehmen im Hinblick auf vergangene Geschäftsberichte eingeleitet habe.

Für das zurückliegende Quartal meldet konnte Dell seinen Umsatz um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 14,1 Mrd. US-Dollar steigern. Der Gewinn brach dabei allerdings auf 502 Mio. Dollar ein, nach einem Plus von 1,02 Mrd. Dollar in der Vorjahresperiode. Mit einem Nettogewinn von 22 US-Cent je Aktie konnte Dell die bereits zurückgeschraubten Prognosen der Analysten erfüllen, welche im Vorfeld mit Einnahmen von 14,0 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 22 US-Cent je Aktie kalkuliert hatten.

Bereits vor wenigen Tagen musste Dell die größte Rückrufaktion seiner Firmengeschichte starten und 4,1 Mio. Notebook-Akkus des Herstellers Sony wegen Brandgefahr zurückrufen.

Im August erhielt Dell-Chef Kevin Rollins ein Schreiben der SEC mit Fragen im Bezug auf die Verbuchung von Umsätzen in den vergangenen Geschäftsjahren. Dell sieht zwar keine Gefahren, Umsätze rückwirkend korrigieren zu müssen, hat aber eigene interne Untersuchungen eingeleitet. Darüber hinaus zeigte sich Rollins unzufrieden mit den Ergebnissen im jüngsten Quartal und kündigte weitere Schritte an, um langfristig die Ergebnisse zu verbessern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...