Dell bringt eigene Drucker auf den Markt

Dienstag, 25. März 2003 08:44

Der führende US-Computerhersteller Dell Computer (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 875403<DLC.FSE>) will seinen Rivalen Hewlett-Packard im lukrativen Druckergeschäft stärker die Stirn bieten. Die Texaner wollen demnach eigene Inkjet- und Laserdrucker, als auch die hierfür erforderlichen Toner-Cartridges anbieten. Die zunächst auf den US-Markt verfügbaren Komponenten werden von Lexmark International in Auftrag von Dell hergestellt, heißt es. Im Einzelnen wird Dell zunächst einen Inkjet- und drei Laserdrucker zwischen Preisen von 139 und 839 US-Dollar anbieten. Inkjet-Cartridges werden ab 29,95 Dollar abverkauft, während Toner-Cartridges ab 75 Dollar zu haben sein sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...