Dell bringt Billig-PC für China

Mittwoch, 21. März 2007 00:00

SHANGHAI - Der US-Computerhersteller Dell Inc (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 121092<DLCA.FSE>) hat einen low-cost PC in China eingeführt. Der neue Billig-PC aus dem Hause Dell kostet zwischen 2.599 und 3.999 Yuan (335 bis 520 US-Dollar), so das Unternehmen. Damit will Dell das Wachstum im Reich der Mitte weiter hoch halten. China gilt als der schnellst wachsende Markt für den texanischen PC-Hersteller.

Im Reich der Mitte rangiert Dell bislang an dritter Stelle hinter den einheimischen Herstellern Lenovo Group und Founder Technology. Dell ist damit der erfolgreichste ausländische PC-Hersteller in China. Dell-Manager in China äußerten sich bereits im letzten Monat optimistisch, dass die Produktion im Reich der Mitte kurzfristig weiter um 30 Prozent wachsen soll. Diese Äußerungen nährten Spekulationen, wonach Dell in den nächsten drei bis vier Jahren eine weitere Fertigungsfabrik im Reich der Mitte errichten wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...