Datenschützer erfolgreich gegen Google

Suchmaschinenkonzern

Dienstag, 23. April 2013 11:28
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Datenklau muss teuer bezahlt werden: Da Google mithilfe seiner Street View-Fahrzeuge weltweit Daten auf WLAN-Netzen sammelte, muss der Konzern in Deutschland nun 145.000 Euro Strafe zahlen.

In Amerika musste sich der Suchmaschinenkonzern schon mit der FCC auseinandersetzen, nun lehnen sich auch deutsche Behörden gegen den Datendiebstahl auf und verurteilen Google zu der hohen Strafzahlung. Der US-Konzern soll nach Angaben des Branchendienstes DailyTech zwischen 2008 und 2010 mit seinen Street View-Fahrzeugen private und öffentliche WLAN-Netze genutzt und E-Mails, Passwörter, Fotos und Chat-Protokolle gesammelt haben.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...