Datamodul mit deutlichem Umsatzzuwachs

Mittwoch, 9. März 2005 13:00

MÜNCHEN - Data Modul (WKN: 549890<DAM.FSE>), Hersteller von Flachdisplays, Software und Anbieter damit verbundener Dienstleistungen, gab heute die Zahlen für das Gesamtjahr 2004 bekannt. Der Umsatz stieg um 37 Prozent auf 161,5 Mio. Euro. Den größten Zuwachs verzeichneten dabei die auf einer modularen Plattform basierenden Multimediaprodukte. Der Auftragseingang erhöhte sich um 27,3 Prozent auf 168,7 Mio. Euro. Der Auftragsbestand verzeichnete einen Zuwachs von zehn Prozent auf 70,8 Mio. Euro. Das EBIT (Gewinn vor Steuern und Zinsen) lag 2004 bei 4,3 Mio. Euro (2003: 4,4 Mio. Euro). Die Exportquote stieg von 19 Prozent 2003 auf 23 Prozent 2004.

Laut Unternehmensvorstand entstanden im vergangenen Jahr höhere Einmalkosten durch Lagerabbau und Neuentwicklungen, so dass nicht alle gesteckten Ziele erreicht werden konnten. Während in den vergangenen drei Jahren anstatt einer Bardividende Gratisaktien ausgegeben wurden, plant Data Modul nun die Auszahlung einer Dividende in Höhe von 50 Cent pro Aktie. Der Vorstand sieht zudem die Möglichkeit eines zweistelligen Wachstums für das Jahr 2005, besonders eine Ertragssteigerung werde angestrebt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...