DAB: Ergebnis liegt im Trend

Donnerstag, 16. August 2001 11:21

DAB Bank (WKN: 507230<DRN.ETR>): Nach Consors und Comdirect hat nun auch der dritte große deutsche Online-Broker seine Zahlen bekanntgegeben. Die Tendenz war schon im Voraus zu ahnen. Höhere Verluste, sinkender Umsatz durch weniger Neukunden und sinkende Handelszahlen.

Der Verlust nach Steuern liegt im abgelaufenen zweiten Quartal bei etwa 25 Mio. Euro, eine leichte Steigerung gegenüber dem vorhergehenden Quartal mit 23,77 Mio. Euro. Analysten hatten durchschnittlich einen Verlust von 24,6 Mio. Euro erwartet. Im abgelaufenen Quartal hatte das Unternehmen Kosten für die Übernahme des französischen Wettbewerbers SelfTrade in Höhe von 11 Mio. Euro sowie Integrationskosten und Goodwill abgeschrieben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...