DAB Bank: Tochter drückt Bilanz

Dienstag, 26. Juli 2005 12:05

MÜNCHEN - Das eigene Ergebnis verbessert, aber eine Tochtergesellschaft trübt die Freude darüber etwas. Bei der DAB Bank AG (WKN: 507230<DRN.FSE>) hat die heutige Vorlage der Geschäftszahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres nicht nur Freude ausgelöst.

Im zweiten Quartal belief sich der Vorsteuergewinn demnach auf 2,45 Mio. Euro nach 2,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Negativ beeinflusst wurde dieser Wert durch einen Verlust von 0,8 Mio. Euro, den die Tochtergesellschaft FSB FondsServiceBank GmbH beisteuerte. Gleichzeitig wurde der Umsatz um 16 Prozent auf 42,431 Mio. Euro gesteigert. Auch der Verwaltungsaufwand wuchs um rund vier Mio. Euro auf 29,8 Mio. Euro an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...