DAB bank: Provisionsüberschuss stagniert

Mittwoch, 25. Juli 2007 00:00

MÜNCHEN - Die DAB bank AG (WKN: 507230) hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2007 bei Provisionsüberschuss und Gewinn zugelegt. Im Vergleich zum ersten Quartal mussten jedoch deutliche Gewinn- und Provisionseinbußen hingenommen werden.

Die DAB bank hat im zweiten Quartal 2007 ein Vorsteuerergebnis von 10,08 Mio. Euro nach 8,19 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum erzielt. Im Vergleich zum Vorquartal verringerte sich der Gewinn jedoch um ca. 20 Prozent. Der Überschuss stieg zum Vorjahresquartal von 5,32 Mio. Euro auf 6,48 Mio. Euro. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich im gleichen Zeitraum von 0,07 Euro auf 0,09 Euro. Die DAB Bank konnte den Provisionsüberschuss zum Vorjahresquartal von 34,03 Mio. Euro auf 34,45 Mio. Euro leicht erhöhen.

Mit dem Halbjahresergebnis von 22,67 Mio. Euro wurde die Hälfte des Jahresziels von 45 Mio. Euro erzielt. Der Umsatz im ersten Halbjahr betrug 90,96 Mio. Euro, eine Steigerung von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (83,66 Mio. Euro). Das Finanzergebnis der ersten sechs Monate 2007 stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 40 Prozent von 9,57 Mio. Euro auf 13,48 Mio. Euro. Das zweite Quartal trug allerdings nur 4,36 Mio. Euro dazu bei, was einem Gewinnrückgang von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Der Verwaltungsaufwand wuchs auf Halbjahressicht von 64,35 Mio. auf 68,29 Mio. Euro. Die Münchner beschäftigten zum zweiten Quartal 2007 insgesamt 662 Mitarbeiter - vier weniger als im Jahr zuvor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...