C&W und Alcatel verlegen Unterseekabel

Freitag, 12. Januar 2001 12:37

Cable & Wireless (LSE: CW, WKN: 866663) und Alcatel (NYSE: ALA, WKN: 661900) werden gemeinsam eine transatlantisches Kabel für das Internet Protocol (IP) bauen. Die Unterseeverbindung mit dem Namen Apollo wird das am weitesten entwickelte Unterseekabel der Welt auf Basis der Internet Protokols sein. Das britische Telekommunikationsunternehmen Cable & Wireless wird ca. 300 Mio. in das Projekt investieren, während Alcatel über die Höhe des Investemnts bei diesem Projekt keine Aussagen machte.

Das neuen Kabelsystem wird voraussichtlich im Sommer 2002 seinen Betrieb aufnehmen. Cable & Wireless ist damit in der Lage mehr Bandbreite zu niedrigeren Kosten anzubieten, als die Kabelbetreiber, die ähnliche Technologien einsetzen. Analysten gehen davon aus, dass der Bedarf an Bandbreite ca. 100% pro Jahr wächst. Auch Alcatel erhofft sich durch das Projekt Umsätze in Höhe von mehrere Mio. USD, gab jedoch noch keine Einzelheiten bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...