Ctrip erzielt Teilerfolg vor Gericht

Montag, 15. Januar 2007 00:00

SHANGHAI - Das chinesische Online-Reisebüro Ctrip.com (Nasdaq: CTRP<CTRP.NAS>, WKN: A0BK6U<CLV.FSE>) hat bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit der Lanbao Travel Service Company einen Teilsieg errungen. Das Gericht kam den Wünschen von Ctrip, Schadensersatz zu erhalten, jedoch nicht nach.

Ctrip war es ein Dorn im Auge, dass sich die Lanbao Travel Service Company auf ihrer Internetplattform häufig negativ über Ctrip geäußert haben soll. Ctrip sah den Grund darin, dass das Unternehmen auf diesem Wege einen erfolgreichen Wettbewerber schädigen wollte. Die Lanbao Travel Service Company konnte jedoch glaubhaft versichern, dass es sich bei Ctrip um keinen direkten Wettbewerber handelt - schließlich handele es sich bei Ctrip allein um ein Computer-Technologie-Unternehmen. Das Gericht folgte dieser Argumentation, untersagte der Lanbao Travel Service Company jedoch zugleich, sich negativ über Ctrip zu äußern. Das darf insgesamt als Teilsieg für Ctrip gewertet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...