Credence Systems kann Verluste reduzieren

Dienstag, 5. Juni 2007 00:00

MILPITAS - Der US-Halbleiterausrüster und Hersteller von Test-Equipment Credence Systems Corp (Nasdaq: CMOS, WKN: 888397) kann im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2007 seine Verluste deutlich reduzieren, obwohl sich auch die Erlöse rückläufig entwickelten.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzrückgang auf 121,1 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 129,9 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettoverlust summierte sich dabei auf 3,5 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 14,2 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 117 Mio. Dollar sowie mit einem ausgeglichenen Ergebnis kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...