CPU Softwarehouse weiter in der Verlustzone

Mittwoch, 29. August 2007 17:20
CPU Softwarehouse

AUGSBURG - Die CPU Softwarehouse AG (WKN: 545430) legte heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2007 vor. Bei leicht gestiegenem Umsatz konnte das Ergebnis zwar verbessert werden, jedoch wies CPU zum wiederholten Male einen Verlust aus.

So stieg der Konzernumsatz um rund sieben Prozent auf 3,1 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2006 hatte er bei 2,9 Mio. Euro gelegen. Als Betriebsergebnis (EBIT) gab CPU einen Verlust von 60.000 Euro an. Verglichen mit dem Vorjahresergebnis von minus 211.000 Euro entspricht dies einer Reduzierung um 72 Prozent. CPU betonte, dass darin bereits Belastungen durch organisatorische Veränderungen innerhalb des Konzerns enthalten seien. Als Ergebnis nach Steuern meldete das Unternehmen einen Verlust von 53.000 Euro, nach einem Minus von 204.000 Euro im Vorjahreszeitraum.

Meldung gespeichert unter: CPU Softwarehouse

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...