CPU Softwarehouse mit neuer Bankensoftware

Montag, 4. Februar 2008 13:00
CPU Softwarehouse

AUGSBURG - Die CPU Softwarehouse AG (WKN: 545430), Spezialist für Bankensoftware, hat ein neues Produkt auf den Markt gebracht, das gemeinsam mit der Graubündner Kantonalbank realisiert wurde. Das Produkt, das unter dem Namen FINSyS Nettogeldfluss eingeführt wird, soll die Vertriebsleistungen von Banken optimieren.

Neben der Graubündner Kantonalbank wollen auch weitere schweizerische Banken das Produkt einsetzen. Auch eine Produkteinführung auf den deutschen Markt soll in Kürze erfolgen. Die Software soll die Darstellung ermöglichen, welches Volumen an Neugeschäft innerhalb eines Zeitraumes durch einzelne Kundenberater, Teams oder Niederlassungen von Banken akquiriert wurde. Realisiert wurde das Produkt von FINSys, einer Tochtergesellschaft von CPU. Das Produkt gebe es auch mit kundenspezifischen Zuschnitten, die optional hinzugefügt und individuell geändert werden können, so das Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: CPU Softwarehouse

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...