CPU Softwarehouse beschließt Kapitalerhöhung

Montag, 30. Mai 2005 17:01

AUGSBURG - Der Augsburger Softwareanbieter CPU Softwarehouse AG (WKN: 545430<CPU.FSE>) hat heute bekannt gegeben, dass man mit Zustimmung des Aufsichtrates eine Erhöhung des Barkapitals beschlossen hat.

Dieses Vorhaben gab das Unternehmen, das neben Softwareprodukten auch Beratungsleistungen anbietet, heute in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach soll das Grundkapital um bis zu 2.021.462 Euro erhöht werden. Die Aktionäre von CPU Softwarehouse erhalten dabei ein mittelbares Bezugsrecht. Das Bezugsverhältnis wurde mit einem Verhältnis von eins zu fünf festgelegt. D.h., für fünf alte CPU-Aktien erhalten die Aktionäre je einen neuen Anteilsschein, der dann einen Euro kostet. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2005 gewinnberechtigt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...