CPU reduziert Ziele für Gesamtjahr nach Halbjahreszahlen

Freitag, 16. August 2002 11:28

Die CPU Softwarehouse AG (WKN: 545430<CPU.FSE>), nach eigener Ansicht eines der führenden Softwarehäuser für die Finanzdienstleistungsbranche in Deutschland, hat heute die Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. So konnte das Unternehmen den operativen Verlust verringern, musste aber auch die Prognosen für das Gesamtjahr herunterschrauben.

CPU musste in den ersten sechs Monaten 2002 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatzrückgang von 5,6 auf 3,8 Mio. Euro verbuchen. Der Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) reduzierte sich von 2,9 Mio. auf nun 2,2 Mio. Euro. Operativ musste das Unternehmen nach 6,8 Mio. Euro nun einen geringeren Verlust von 2,5 Mio. Euro hinnehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...