CPU erreicht wieder die Gewinnschwelle

Mittwoch, 24. März 2004 16:16

CPU Softwarehouse AG (WKN: 545430<CPU.FSE>): Der Entwickler und Vertreiber von Software für die Finanzdienstleistungsbranche CPU Softwarehouse gab gestern Abend die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2003 bekannt. Das Unternehmen verzeichnete einen Rückgang bei den Umsätzen von 0,8 Mio. Euro.

Damit beliefen sich die Umsätze im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 5,6 Mio. Euro. 2002 waren es noch 6,3 Mio. Euro. Gleichzeitig konnte aber das negative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen reduziert werden. Lag das Ergebnis 2002 bei –2,2 Mio. Euro, so belief sich das Ergebnis für 2003 auf –1,0 Mio. Euro. Damit konnte das EBITDA um 60,7 Prozent verbessert werden. Besonders das zweite Geschäftshalbjahr 2003 wies eine positive Wende auf, in diesem Halbjahr konnte die nahezu die Gewinnschwelle wieder erreicht werden. Die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2003 veröffentlicht die Gesellschaft mit dem Geschäftsbericht 2003 am 31.März 2004.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...