Corning sieht weiter schwieriges Geschäft

Mittwoch, 9. Oktober 2002 15:26

Der US-Glasfaserspezialist Corning (NYSE: GLW<GLW.NYS>, WKN: 850808<GLW.FSE>) geht weiterhin von einem schwierigen Geschäftsverlauf in den kommenden Monaten aus, nachdem das Telekomgeschäft weiterhin schwach verläuft. Demnach erwägt die Gesellschaft derzeit einen weiteren Personalabbau, um die aktuelle Nachfrageflaute abzufangen und die Kosten weiter zu senken. Gleichzeitig bestätigte Corning nochmals seine Prognosen für das vergangene dritte Quartal. Demnach rechnet das Unternehmen nach wie vor mit Umsatzerlösen von 830 bis 840 Mio. US-Dollar, nachdem die Gesellschaft bereits im Juli vor schwächeren Zahlen warnen mußte. In diesem Zusammenhang sieht das Management einen Nettoverlust von sieben bis acht Cent je Aktie im vergangenen dritten Quartal.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...