Corning mit Verlusten und weiterem Stellenabbau

Mittwoch, 30. Oktober 2002 15:24

Der US-Glasfaserspezialist Corning (NYSE: GLW<GLW.NYS>, WKN: 850808<GLW.FSE>) muss im sechsten Quartal in Folge einen Verlust hinnehmen und erwägt aufgrund der anhaltenden Nachfrageschwäche von Seiten der Telekom-Industrie einen weiteren Stellenabbau. Nachdem das Unternehmen bereits den Abbau von 4.600 Stellen beschlossen hat, sollen nunmehr noch mal 2.200 Arbeitsplätze wegfallen, heißt es bei Corning.

Weitere Restrukturierungskosten werden zu einmaligen Aufwendungen von etwa 650 Mio. Dollar führen, wobei vier Fertigungsfabriken aufgrund der schwachen Nachfrage geschlossen werden. Für das vergangene dritte Quartal meldet Corning einen Nettoverlust von 260 Mio. Dollar oder 25 Cent je Aktie. Ausgeschlossen einmaliger Sonderaufwendungen betrug das Minus damit sechs Cent je Aktie. Die Umsatzerlöse brachen von 1,51 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, auf 837 Mio. Dollar im vergangenen Quartal ein. Da die Gesellschaft vorzeitig vor schwächeren Zahlen warnte, lagen die Ergebnisse im Rahmen der Analystenerwartungen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...