Corning mit Verlusten

Dienstag, 23. April 2002 09:03

Der Glasfaserspezialist Corning (NYSE: GLW<GLW.NYS>, WKN: 850808<GLW.FSE>) musste im abgelaufenen ersten Quartal einen Nettoverlust von 90 Mio. US-Dollar oder zehn US-Cents je Aktie hinnehmen, gegenüber einem Minus von 132 Mio. Dollar oder 14 Cents je Anteil im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze halbierten sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 19,2 Mrd. Dollar, auf nur mehr 898 Mio. Dollar. Die Gesellschaft sieht vor allem die weiter anhaltende Investitionsschwäche von Seiten der Telekommunikationsindustrie für die schwächeren Ergebnisse verantwortlich. Die Telekomeinheit trägt etwa 70 Prozent der gesamten Corning-Umsätze.

Zwar kann das Unternehmen mit einem Minus von zehn Cents je Aktie die Erwartungen der Analysten erfüllen, allerdings bleibt Corning deutlich hinter den Umsatzschätzungen der Experten zurück. Diese hatten für die ersten drei Monate mit Einnahmen von etwa 900 Mio. Dollar gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...