Corning kürzt weitere Stellen

Donnerstag, 30. August 2001 10:22

Corning Inc. (NYSE: GLW<GLW.NYS>; WKN: 850808<GLW.FSE>): Corning sorgte neben Sun Microsystems am Mittwoch nachbörslich für einen weitere Schock. Das Unternehmen wird in seiner Glasfasersparte, die mittlerweile einen Grossteil der Umsätze einfährt, wegen schlechter Geschäftsaussichten rund 1.000 Stellen streichen. Insgesamt hat damit der Telekomzulieferer rund 8.000 Stellen in seinem Kerngeschäftsbereich gekürzt, was rund 20 Prozent der gesamten Mitarbeiter entspricht.

Neben den Entlassungen reduzierte das Unternehmen außerdem seine Ergebnisschätzungen für das laufende Jahr. Wegen deutlich schlechterer Auftragslage in den USA und in Europa für alle Glasfaserprodukte des Unternehmen erwartet Corning ein Marktwachstum von deutlich weniger als 15 Prozent. Genauere Angaben wollte das Unternehmen nicht machen. Die Aufträge der Glasfaser- und Kabelsparte werden unter denen des Vorjahres liegen. Die Preise sind in der ersten Jahreshälfte stabil geblieben, doch erwartet Corning bis Ende des Jahres ein Absinken um bis zu 5 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...