conVisual AG kann Umsatz steigern - Ergebnis negativ

Dienstag, 3. Mai 2011 17:45
convisual

FRANKFURT (IT-Times) - Die conVisual AG, ein Service-Anbieter für Mobile Marketing, Mobile Internet und interaktive Mehrwertdienste, steigerte zwar im Geschäftsjahr 2010 den Umsatz um 14 Prozent, fuhr aber auch einen größeren Jahresfehlbetrag ein. Dies wurde heute in einer Pressemitteilung berichtet.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete die conVisual AG einen Unternehmensumsatz von 18,6 Mio. Euro und lag damit 14 Prozent über dem Vorjahresumsatz. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) rutschte hingegen von minus 0,4 Mio. Euro im Jahr 2009 auf minus 1,5 Mio. Euro. So lag auch der Jahresfehlbetrag zum Ende 2010 bei minus 1,5 Mio. Euro. Im Vorjahr war es minus 0,3 Mio. Euro. Insgesamt verbuchte conVisual einen Bilanzverlust von minus 13,3 Mio. Euro gegenüber minus 11,7 Mio. Euro im Jahr zuvor. Ausschlaggebend für die Entwicklung seien die schwierige Auftragslage und der Margendruck in umsatzstarken Bereichen während des ersten Halbjahres 2010 gewesen. Die Entwicklung des US-amerikanischen Tochterunternehmens conVisual US LLC sei ein Beleg dafür, dass sich die Nachfrage im US-Geschäft steigern werde. conVisual US erzielte im Jahr 2010 ein Umsatzwachstum von 5,5 Prozent auf magere 0,4 Mio. US-Dollar. Man erwarte hier in Zukunft aber Wachstum.

Meldung gespeichert unter: convisual

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...