Consors wohl verkauft

Dienstag, 30. April 2002 18:05

Consors Discount-Broker AG (WKN: 542700<CSO.FSE>): Die Consors Discount-Broker AG, einer der größten Direkt-Broker in Deutschland, ist Pressemitteilungen zufolge nun endlich verkauft.

Die französische Großbank BNP-Paribas wolle nach eigenen Angaben rund 485 Millionen Euro für den Kauf von Consors aufwenden. Damit würde zusammen mit der BNP-Tochter Cortal der nach Kundenzahl größte Online-Broker Europas entstehen. BNP habe bereits 66,4 Prozent der Anteile von der SchmidtBank, der Muttergesellschaft von Consors, erhalten. Dafür seien 287 Millionen Euro gezahlt worden, was 9,08 Euro je Aktie entspreche. Den privaten Aktionären sollen 12,40 Euro je Aktie geboten werden. Das entspreche dem Durchschnittskurs der letzten drei Monate. Diesen muss BNP den privaten Aktionären laut Wertpapierhandelsgesetz auch mindestens zahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...