Condat bringt höheren Verlust

Donnerstag, 2. Mai 2002 18:14

Der Berliner Mobilfunkzulieferer Condat AG (WKN: 531 090<CDT.FSE>) musste ernüchternde Zahlen melden. Im ersten Quartal des Jahres 2002 wird das Unternehmen einen um 60,9 Prozent niedrigeren Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal ausweisen müssen. Nach 6,4 Millionen Euro werden lediglich 2,5 Millionen Euro unter dem Strich stehen.

Auch der Verlust wurde weiter “ausgebaut“. Wurde im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust vor Zinsen und Steuern (kurz EBIT) von 1,9 Millionen Euro verbucht, so schreibt man nun einen EBIT von 8,7 Millionen Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...