Comverse übertrifft Erwartungen

Mittwoch, 4. Juni 2003 09:02

Der US-Telekomausrüster Comverse Technology (Nasdaq: CMVT<CMVT.NAS>, WKN: 885712<CMV.FSE>) muss zwar für das vergangene erste Quartal einen Nettoverlust melden, gleichzeitig konnte die Gesellschaft damit aber die Erwartungen der Analysten übertreffen. So berichtet die Gesellschaft im vergangenen Quartal von einem Minus von 5,8 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Verlust von 23,6 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sondererträge belief sich der operative Verlust der in Woodbury/New York ansässigen Gesellschaft auf vier Cent je Aktie. Damit konnte Comverse die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen, welche im Vorfeld mit einem Minus von acht Cent je Anteil kalkuliert hatten.

Die Umsatzerlöse entwickelten sich mit 180 Mio. US-Dollar weiter rückläufig, nachdem das Unternehmen im Vorjahresquartal 211,2 Mio. Dollar umsetzen konnte. Comverse, dass in Israel ein großes Forschungs- und Entwicklungszentrum betreibt, sieht erste Anzeichen einer Stabilisierung im gebeutelten Telekommarkt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...