ComROAD fehlen Umsatznachweise

Mittwoch, 10. April 2002 11:15

ComROAD AG (WKN: 544940<RD4.FSE>): Die ComROAD AG, Anbieter von Verkehrstelematik-Anwendungen, kann nach Ergebnissen eines Sonderprüfungsberichtes für das Geschäftsjahr 2001 für einen Großteil ihrer Umsätze keine Nachweise erbringen.

Die Rödl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, mit Beschluss des Aufsichtsrates vom 20.02.2002 mit der Sonderprüfung beauftragt, habe dies herausgefunden. So würden am Ende nur 1,3 Millionen Euro bestätigte Umsätze mit GTTS Partnern verbleiben. Ausgewiesen worden seien jedoch 93,6 Millionen Euro Umsatzerlöse. Nachweise für Umsätze in Höhe von 67,1 Millionen Euro hätten von der Gesellschaft nicht erbracht werden können, für weitere 25,1 Millionen Euro hätten Vetragspartner aufgrund fehlender oder nicht nachgewiesener Ansprechpartner nicht kontaktiert werden können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...