Computer Sciences kann Gewinne verdoppeln

Mittwoch, 25. Mai 2005 09:17

EL SEGUNDO - Der amerikanische IT-Spezialist Computer Sciences (NYSE: CSC<CSC.NYS>, WKN: 855862<CS9.FSE>) meldet für das vergangene vierte Fiskalquartal 2005 einen Gewinnsprung von mehr als 100 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hintergrund des Gewinnsprungs ist ein Einmalertrag aus dem Verkauf des internationalen DynCorp-Geschäfts.

Während die Umsatzerlöse auf 3,88 Mrd. Dollar anzogen, nach Einnahmen von 3,59 Mrd. Dollar im Jahr vorher, kletterte der Gewinn auf 411,8 Mio. Dollar oder 2,13 Dollar je Aktie, nach einem Plus von 190,6 Mio. Dollar oder 1,01 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen des Einmalertrags aus dem DynCorp-Verkauf ergibt sich ein Gewinn von 166,6 Mio. Dollar oder 86 US-Cent je Aktie, ein Rückgang von fünf Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. CSC verzeichnete aus dem DynCorp-Verkauf im Januar einen Nachsteuerertrag von 229,5 Mio. Dollar bzw. 1,19 Dollar je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...