Computer Sciences gibt Verkaufspläne auf

Montag, 3. Juli 2006 00:00

NEW YORK - Der amerikanische IT-Servicespezialist Computer Sciences (NYSE: CSC<CSC.NYS>, WKN: 855862<CS9.FSE>) gibt seine Pläne im Zusammenhang mit dem Verkauf der Gesellschaft auf. Wie der Aufsichtsrat des Unternehmens mitteilte, wolle man nunmehr nicht länger den Verkauf der Gesellschaft vorantreiben, sondern vielmehr eigene Anteile zurückkaufen. „Wir sind sehr optimistisch über die Zukunftsaussichten des Unternehmens und zuversichtlich im Hinblick auf das weitere Wachstum“, so CSC-Chairman und CEO Van Honeycutt.

In diesem Zusammenhang gab das Unternehmen ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von zwei Mrd. US-Dollar bekannt. Die beschlossene Summe entspricht 19 Prozent der ausstehenden CSC-Anteile. Das Rückkaufprogramm soll die Kapitalstruktur CSCs effizienter gestalten und die Kosten für die Erhöhung des Gewinns je Aktie reduzieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...