Comcast: Disney lehnt Übernahmeangebot ab

Dienstag, 17. Februar 2004 09:15

Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney lehnt das Übernahmeangebot der Kabelgesellschaft Comcast (Nasdaq: CMCSA<CMCSA.NAS>, WKN: 869144<CTPA.FSE>) als zu niedrig ab. Comcast hatte in der Vorwoche einen Aktientausch angeboten, wobei die Gesellschaft 0,78 eigene Anteile für eine ausstehende Disney-Aktie anbot. Da der Aktienkurs von Comcast nach dem Übernahmeangebot deutlich einbrach, entspricht dies einem Wert von lediglich 48 Mrd. US-Dollar. Damit bietet Comcast rund 23 US-Dollar für eine Aktie oder sechs Mrd. Dollar weniger als dies der letzte Schlusskurs von Disney indiziert.

Der Disney-Aufsichtsrat unterstützt inzwischen die ablehnende Haltung von Firmenchef Michael Eisner. Insgesamt glaubt man bei Disney als eigenständige Gesellschaft einen größeren Wert für die Aktionäre generieren zu können, ließ das Unternehmen verlauten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...