Citrix warnt vor schwächeren Zahlen – Entlassungen geplant

Dienstag, 9. Juli 2002 09:03

Der Softwarespezialist Citrix Systems (Nasdaq: CTXS<CTXS.NAS>, WKN: 898407<CTX.FSE>), welcher sich auf die Entwicklung von Unternehmenssoftware spezialisiert hat, warnt vor schwächeren Zahlen für das vergangene zweite Quartal. Demnach erwartet Citrix einen Umsatzrückgang auf 116 bis 118 Mio. Dollar, nachdem der Softwarespezialist im Vorjahr noch 147 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Gleichzeitig wird auch der operative Gewinn deutlich hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückbleiben. Diesbezüglich erwartet Citrix einen Nettogewinn von sechs bis sieben US-Cent je Aktie, nachdem das Unternehmen noch im Vorjahr ein Plus von 19 Cent je Anteil einfahren konnte.

Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Gewinn von elf Cent je Aktie, sowie mit einem Umsatzvolumen von 132 Mio. Dollar gerechnet. Vor allem die schwächere Nachfrage nach gebündelten Softwareanwendungen verlief enttäuschend schwach, während sich das Geschäft mit Softwarelizenzen erfreulich entwickelte, heißt es bei Citrix Systems. Bedingt durch die schwächeren Zahlen will das Unternehmen 10 Prozent seiner Belegschaft oder 190 Angestellte entlassen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...