Citrix kann Umsatzerwartungen nicht erfüllen

Donnerstag, 25. April 2002 09:39

Der Softwarespezialist Citrix Systems (Nasdaq: CTXS<CTXS.NAS>, WKN: 898407<CTX.FSE>) musste für das abgelaufene erste Quartal 2002 einen niedrigeren Nettogewinn melden, als im Vorjahreszeitraum. Demnach erwirtschaftete die Gesellschaft einen Gewinn von 26,7 Mio. US-Dollar oder 14 US-Cents je Aktie, gegenüber einem Plus von 28,9 Mio. Dollar oder 15 Cents je Anteil im Vorjahreszeitraum. Ausgeschlossen Abschreibungen und Wertberichtigungen konnte Citrix einen operativen Gewinn von 29,3 Mio. Dollar oder 16 Cents je Aktie ausweisen. Analysten hatten zuvor mit einem operativen Gewinn von durchschnittlich 15 Cents je Anteil gerechnet, bei einem Umsatz von 146 Mio. Dollar.

Die Umsätze kletterten von 132,8 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum, auf 142,3 Mio. Dollar im abgelaufenen ersten Quartal. Bereits zu Monatsbeginn warnte das Unternehmen vor schwächeren Zahlen. Citrix stellte dabei einen Umsatz von 141 bis 143 Mio. Dollar, sowie einen operativen Gewinn von 15 bis 16 Cents je Anteil in Aussicht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...