Cisco will im Unterhaltungselektronikmarkt Fuß fassen

Montag, 16. Januar 2006 09:14

LONDON - Wie die Financial Times in ihrer heutigen Montagsausgabe berichtet, will der weltweit führende Netzwerkausrüster Cisco Systems (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) künftig im Unterhaltungselektronikmarkt stärker Fuß fassen. Hierzu sollen künftig auch Mobilfunktelefone, Radios und Heimkinoausrüstung vertrieben werden, schreibt die Zeitung.

Durch den neuen Vorstoß will Cisco vor allem Geräte auf den Markt bringen, die eine Verbindung zum Internet herstellen können. In diesem Bereich verfügt Cisco über entsprechende Kompetenzen, welche dem Unternehmen dabei helfen sollen, entsprechend Marktanteile zu gewinnen. „Unterhaltungselektronikhersteller können bei stand-alone Geräten durchaus konkurrieren, aber die Dynamik des Marktes ändert sich“, wird Cisco- Chefentwickler Charles Giancarlo zitiert. „Das Internet und neue Anforderungen im Bereich der Netzwerkausrüstung sind Grund genug für uns, um in den neuen Markt einzusteigen“, so der Cisco-Manager weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...