Cisco übernimmt Nemo Systems

Freitag, 30. September 2005 14:52

SAN JOSE - Der weltweit führende Router-Hersteller Cisco Systems (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 878841<CIS.FSE>) übernimmt den Netzwerkspeichertechnik-Spezialisten Nemo Systems für 12,5 Mio. Dollar in bar. Die Übernahme bedarf noch der Zustimmung der US-Regulierungsbehörden, wobei Cisco davon ausgeht, die Übernahme der Gesellschaft bis Ende Oktober abschließen zu können.

Infolge der Transaktion soll Nemo in Ciscos Data Center, Switching und Security Technologie-Gruppe integriert (DSSTG) werden. Die im kalifornischen Los Gatos ansässige Nemo Systems entwickelt insbesondere Technologien rund um Netzwerkspeichersysteme. Die Techniken der Gesellschaft sollen Cisco Switching-Plattform und Servicemodule stärken, wie es heißt. Einmal in Cisco-Produkte integriert, könnten Kunden Netzwerksysteme einfacher an der zur Verfügung stehenden Bandbreite ausrichten und konfigurieren. Das System trage daher dazu bei, die Kosten von High-Performance Netzwerksystemen zu reduzieren, heißt es bei Cisco.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...