Cisco übernimmt mehrheitlich Nuova Systems

Freitag, 11. August 2006 00:00

SAN JOSE - Der weltweit größte Router-Hersteller Cisco Systems (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 878841<CIS.FSE>) hat mit 80 Prozent die Mehrheit beim amerikanischen Datensystem-Spezialisten Nuova Systems übernommen. Die 80%ige Beteiligung an dem in Santa Clara ansässigen Unternehmen ließ sich Cisco 50 Mio. Dollar kosten.

Im Zuge der Beteiligung hat sich Cisco verpflichtet weitere Technologie- und Kapitalmittel von bis zu 42 Mio. Dollar in die Gesellschaft zu investieren. Gleichzeitig hat Cisco das Recht, auch die übrigen 20 Prozent der Anteile an Nuova Systems zu übernehmen. Die Anteile werden derzeit noch von 20 Prozent der Nuova-Beschäftigten gehalten. Sollte Cisco seine Option wahrnehmen, dürfte eine entsprechende Transaktion im Fiskaljahr 2008 bzw. zu Beginn des Fiskaljahres 2009 stattfinden, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...