Cisco Systems kauft Latitude

Mittwoch, 12. November 2003 15:20

Der weltweit führende Netzwerkausrüster Cisco Systems (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 878841<CIS.FSE>) übernimmt den US-Entwickler für Web-basierte Konferenzsysteme Latitude Communications für rund 80 Mio. US-Dollar in bar. Im Einzelnen will Cisco 3,95 Dollar in bar für jede ausstehende Latitude-Aktie bieten. Damit zahlt der Netzwerkgigant ein Premium von 30 Prozent gegenüber dem Schlusskurs der Latitude-Papiere am Vortag. Die Übernahme des Softwarespezialisten soll nach Angaben von Cisco bereits im zweiten Fiskalquartal 2004 abgeschlossen sein.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre, soll Latitude als Teil von Ciscos Voice-over-IP-Technikgruppe fungieren. Das Unternehmen Latitude, welches im Jahr 1993 gegründet wurde, wird seit 1999 an der Technologiebörse Nasdaq gehandelt und steht mit seinem Produkten in Konkurrenz zu Anbietern, wie WebEx Communications. Latitude stand zuletzt aber auch unter Druck, nachdem das Unternehmen mit Hewlett-Packard seinen scheinbar größten Kunden verloren hat. Latitudes Umsätze sanken im vergangenen Quartal um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Außerdem schrieb das Unternehmen zuletzt noch rote Zahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...