Cisco bremst sich bei Akquisitionen

Montag, 26. März 2001 07:31

Cisco Systems (NASDAQ: CSCO<CSCO.NAS>, WKN: 878841<CIS.FSE>): Nachdem der Netzwerkausrüster Cisco im vergangenen Jahr 22 Unternehmen übernommen hat, plant das Unternehmen nun, das Akquisitionstempo zurückzufahren.

Wie es im Handelsblatt heißt, plant Cisco nun verstärkt auf eigene Leistungen zu setzen und nicht mehr auf die aus fremdem Hause. Dieser Entscheidung liegt die Erkenntnis zugrunde, dass die Akquisitionen dazu geführt haben könnten, dass Cisco selbst weniger in der Lage ist, Technologien zu entwickeln. Zudem sei das eine Entscheidung auf Basis geplanter Kostenreduktion, mit der auch weniger Neueinstellungen und Ausgabenkürzungen einhergehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...