Cisco bekommt Auftrag von neuseeländischer Universität

Mittwoch, 31. Dezember 2003 09:27

Cisco Systems Inc. (Nasdaq: CSCO<CSCO.NAS>; WKN: 878841<CIS.FSE>): Der weltweit führende Anbieter von Netzwerktechnologie Cisco Systems ergatterte in Neuseeland einen größeren Auftrag. Der Konzern soll das LAN-Netz der Otago University modernisieren.

Das gesamte Netz der Universität soll mit der Cisco-Technik „Logical CSI“ ausgerüstet werden, damit lassen sich problemlos „wireless local area networking“ (WLAN) wie auch IP-Telefonie realisieren. Nach der Modernisierung soll eine Datenmenge von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde erreicht werden können. Die Universität von Otago hat einen internationalen Ruf sowohl in der Forschung als auch im Bereich der Lehre, sie wurde 1869 als erste Universität in Neuseeland gegründet und rund 3.000 Menschen stehen in ihren Diensten, hinzu kommen noch 19.000 Studenten. Für März 2004 ist die Beendigung des Projektes anvisiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...